Xojo Conferences
MBSSep2018MunichDE
XDCMay2019MiamiUSA

Totales mysterium (Real Studio network user group Deutschland Mailinglist archive)

Back to the thread list
Previous thread: Listbox-Scroll-Position automatisch setzen
Next thread: Webapp: Startet nach 3 Minuten


Probleme mit String Bearbeitung   -   Markus Schnell
  Totales mysterium   -   nobe
   Re: Totales mysterium   -   Thomas Tempelmann
   Re: Totales mysterium   -   Thomas Tempelmann
    Re: Totales mysterium   -   nobe
   Re: Totales mysterium   -   Thomas Tempelmann
    Re: Totales mysterium   -   nobe
   Re: Totales mysterium   -   Thomas Tempelmann
    Re: Totales mysterium   -   Enno Bussmann
   Re: Totales mysterium   -   Stefan Mettenbrink
    Re: Totales mysterium   -   Enno Bussmann

Totales mysterium
Date: 27.08.11 10:57 (Sat, 27 Aug 2011 11:57:42 +0200)
From: nobe
Folgende situation: in einem fenster befinden sich
eine listbox (enabled),
ein popupmenu1 (enabled = false),
ein popupmenu2 (enabled = false),
eine combobox (enabled = false),
ein textfield1 (enabled = false)
und ein textfield2 (enabled = false).
Die tabreihenfolge entspricht dieser anordnung. Jeweils nach beenden
eines controls per tab im jeweiligen keydown-event soll mit xx.enabled =
true und xx.setfocus das nächste element aktiviert werden.
Starte ich jetzt das programm im debuggermodus, dann hat die listbox den
focus, setzt korrekt popupmenu1 auf enabled und gibt den focus auch an
popupmenu1 weiter.
Popupmenu2 und combobox sind aber nicht mehr ausgegraut sondern enabled.
Führe ich weiter mein programm aus, dann gibt popupmenu1 wie gewünscht
den focus an die combobox ab. Diese gibt dann den focus an textfield1
weiter wie gewünscht, textfield1 setzt aber nach dem ausfüllen
textfield2 wohl auf enabled, gibt jedoch den focus nicht an textfield2
weiter. (Mit 'focus weitergeben' meine ich den blauen rahmen)
Die befehle sind überall identisch. Wie kriege ich da jetzt heraus, wo
es hakt ?

gruss
enno
RB2011r3

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 16:17 (Sat, 27 Aug 2011 17:17:47 +0200)
From: Thomas Tempelmann
Ich schrieb grad:
> Dann die Eingabefelder damit zu disablen ist aber nicht so gut, weil
> die dann für einen erfahrenen Computerbenutzer so aussehen, als seien
> sie nicht mehr zu ändern.

Damit meinte ich: Evlt. hat der User ja eine Fehleingabe gemacht und
will nun zurück, um das Feld nochmal zu korrigieren. Wenn das nun
disabled ist, suggeriert das, daß der Fehler nicht mehr zu ändern ist.

--
T

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 16:16 (Sat, 27 Aug 2011 17:16:12 +0200)
From: Thomas Tempelmann
>Das mit dem
> disablen ist als orientierungshilfe gedacht = 'die eingabe ist gemacht,

Dann die Eingabefelder damit zu disablen ist aber nicht so gut, weil
die dann für einen erfahrenen Computerbenutzer so aussehen, als seien
sie nicht mehr zu ändern. Besser wäre es, die dann z.B. mit einem
Häkchen zu versehen.

--

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 16:27 (Sat, 27 Aug 2011 17:27:52 +0200)
From: nobe
Ich verstehe deine bedenken: ich werde daher beides ausprobieren und
mache es dann vom votum meiner kolleginnen abhängig, mit welcher version
sie besser und vor allem sicherer klar kommen.
Danke

enno

Am 27.08.11 17:16, schrieb Thomas Tempelmann:
>> Das mit dem
>> disablen ist als orientierungshilfe gedacht = 'die eingabe ist gemacht,
> Dann die Eingabefelder damit zu disablen ist aber nicht so gut, weil
> die dann für einen erfahrenen Computerbenutzer so aussehen, als seien
> sie nicht mehr zu ändern. Besser wäre es, die dann z.B. mit einem
> Häkchen zu versehen.
>

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 14:11 (Sat, 27 Aug 2011 15:11:42 +0200)
From: Thomas Tempelmann
Enno,

Ich weiss ja nicht, was du damit bezwecken willst, die gerade nicht
fokussierten Controls "disabled" zu machen, denn das macht man
eigentlich nicht. Man disabled einen Control nur, um dem User zu
sagen: "Diesen kannst du z.zt überhaupt nicht ändern, also versuche
erst gar nicht, draufzuklicken".

Weiterhin: Um den Fokus weiterzusetzen, ist auch das nicht immer ganz
einfach, denn eigentlich soll der User mit Tab vorwärts, aber auch mit
Shift-Tab rückwärts gehen sollen. Und das geht eigentlich auch meist
schon automatisch so, wenn du die Tab-Reihenfolge richtig gesetzt
hast.

Du scheinst also irgendwas hinbiegen zu wollen, was gegen die üblichen
Regeln verstößt. Und solange wir das nicht sehen und verstehen, können
wir auch keine Hilfe bieten.

--
Thoma

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 15:39 (Sat, 27 Aug 2011 16:39:59 +0200)
From: nobe
Alles klar, Thomas, ich will ja keine haurucks veranstalten. Also: auf
die focus-geschichte kann ich verzichten, denn das kann ja auch anders
ausgezeichnet werden (farbgebung hintergrund, rahmen u.ä.). Das mit dem
disablen ist als orientierungshilfe gedacht = 'die eingabe ist gemacht,
brauche ich nicht mehr zu beachten'. Das ganze wird eine handreichung
für standardisierte sitzungsprotokolle. Dabei sind eine reihe von
informationen (u.a. ort, datum, teilnehmer) bereits gespeichert und
können per mausklick oder tab ausgewählt werden. Ist es damit klarer,
was ich vorhabe ?

enno

Am 27.08.11 15:11, schrieb Thomas Tempelmann:
> Enno,
>
> Ich weiss ja nicht, was du damit bezwecken willst, die gerade nicht
> fokussierten Controls "disabled" zu machen, denn das macht man
> eigentlich nicht. Man disabled einen Control nur, um dem User zu
> sagen: "Diesen kannst du z.zt überhaupt nicht ändern, also versuche
> erst gar nicht, draufzuklicken".
>
> Weiterhin: Um den Fokus weiterzusetzen, ist auch das nicht immer ganz
> einfach, denn eigentlich soll der User mit Tab vorwärts, aber auch mit
> Shift-Tab rückwärts gehen sollen. Und das geht eigentlich auch meist
> schon automatisch so, wenn du die Tab-Reihenfolge richtig gesetzt
> hast.
>
> Du scheinst also irgendwas hinbiegen zu wollen, was gegen die üblichen
> Regeln verstößt. Und solange wir das nicht sehen und verstehen, können
> wir auch keine Hilfe bieten.
>

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 11:52 (Sat, 27 Aug 2011 12:52:05 +0200)
From: Thomas Tempelmann
Enno,
> Wie kriege ich da jetzt heraus, wo es hakt ?

Also, unter der Annahme, daß das kein Bug in RB sondern in deinem
geschriebenen Code ist, untersucht man das wie jeden anderen Bug auch:

1. Mit dem RB-Debugger schrittweise durchgehen oder
2. Statusausgaben in die Konsole oder in ein eigenes Fenster+TextArea machen.

Dann vergleicht man den erwarteten Zustand mit den wirklichen Werten,
bis man seinen Programmierfehler erkennt.

Oder was meinst du?

-

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 12:19 (Sat, 27 Aug 2011 13:19:40 +0200)
From: Enno Bussmann
Danke, Thomas, s. meine antwort an Metti.

gruss enno

Am 27.08.11 12:52, schrieb Thomas Tempelmann:
> Enno,
>> Wie kriege ich da jetzt heraus, wo es hakt ?
> Also, unter der Annahme, daß das kein Bug in RB sondern in deinem
> geschriebenen Code ist, untersucht man das wie jeden anderen Bug auch:
>
> 1. Mit dem RB-Debugger schrittweise durchgehen oder
> 2. Statusausgaben in die Konsole oder in ein eigenes Fenster+TextArea machen.
>
> Dann vergleicht man den erwarteten Zustand mit den wirklichen Werten,
> bis man seinen Programmierfehler erkennt.
>
> Oder was meinst du?
>

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 11:44 (Sat, 27 Aug 2011 12:44:56 +0200)
From: Stefan Mettenbrink
nobe wrote:

> Die befehle sind überall identisch. Wie kriege ich da jetzt heraus,
> wo es hakt ?

Kannst Du das als separates Projekt zum Download anbieten?

MfG, Metti.

Re: Totales mysterium
Date: 27.08.11 12:19 (Sat, 27 Aug 2011 13:19:09 +0200)
From: Enno Bussmann
Danke, metti, ich mache jetzt erst mal den kompletten debuggerlauf, wie
von Thomas vorgeschlagen. Da versteckt sich irgendwas denn wenn ich die
einzelnen schritte als separate minis teste, dann funktionieren die auch
wie sie sollen.

gruss enno

Am 27.08.11 12:44, schrieb Stefan Mettenbrink:
> nobe wrote:
>
>> Die befehle sind überall identisch. Wie kriege ich da jetzt heraus,
>> wo es hakt ?
>
> Kannst Du das als separates Projekt zum Download anbieten?
>
> MfG, Metti.
>